Effiziente Wärmeerzeugung. Eine Gasheizung mit Brennwerttechnik spart Ressourcen, schont so die Umwelt und senkt vor allem die Brennstoffkosten. Herbert Sturm und sein Team informieren Sie, wie die Technik funktioniert und warum sich ein Umstieg lohnt.

Eine Gasheizung mit Brennwert technik verbraucht wesentlich weniger Brennstoff als eine herkömmliche Gasheizung, schont daher die Umwelt und senkt die Betriebskosten. Die Technik, die dahinter steckt, ist ausgereift und lange erprobt, wie Herbert Sturm betont: „Wir haben die ersten Anlagen vor etwa 20 Jahren montiert, die laufen nach wie vor tadellos.“ Wie das System funktioniert? Die Brennwerttechnik wandelt fast die gesamte thermische Energie, die das Gas bei der Verbrennung freisetzt, in Nutzwärme um. Das heißt, dass sogar die Energie, die bei einer herkömmlichen Heizung durch den Schornstein verloren geht, aufgefangen und ebenfalls zum Heizen genutzt wird. Genau gesagt: Die im Abgas enthaltene Wärme wird als Kondensationswärme zurückgewonnen und zum Heizen verwendet.

Umweltfreundlich und sicher. „Die Nutzung von Brennwerttechnik ermöglicht also eine viel bessere Energieausbeute. Das schont auch die Umwelt, denn der CO 2 -Ausstoß ist deutlich geringer als bei konventioneller Technik“, betont Sturm. „Außerdem erlaubt die neue ErP-Richtlinie der EU die Produktion von Gasheizungen nach alten Standards gar nicht mehr.“ Die neuen sparsamen, bedienungsfreundlichen Geräte sind absolut betriebssicher, Gasaustritt in den Raum ist damit kein Thema mehr.

Jetzt zugreifen. Diesen Winter zahlt sich der Umstieg besonders aus: Die Salzburg AG gewährt noch bis 31. Dezember 2015 einen einmaligen Direktzuschuss in Höhe von 1.500 Euro. Um Anspruch darauf zu haben, muss der Gasanschluss seit zehn Jahren bestehen und die Gaswertanlage ebenfalls mindestens zehn Jahre alt sein. Wenn Sie schnell zugreifen, sparen Sie jetzt also doppelt – einerseits bei der Finanzierung der neuen Technik, andererseits bei den Brennstoffkosten, die Jahr für Jahr viel niedriger sind. Eine Gasheizung mit Brennwerttechnik ist für alle Wärmeverteilsysteme – also Heizkörper, Fußboden- oder Wandheizung – geeignet.

Bleibende Werte. Selbstverständlich gibt es verschiedenste moderne Heizsysteme. Ob Pellets-, Hackgut- oder Scheitholzheizungen, Sonnenenergie oder Wärmepumpen, die beste Lösung hängt von vielen Aspekten ab. Deshalb nehmen sich die Techniker der Firma Sturm Zeit, um sowohl die örtlichen und räumlichen Gegebenheiten als auch die Dichtheit der Gebäudehülle und die individuellen W ünsche und Bedürfnisse der Bewohner in die Planung miteinfließen zu lassen. Eine kompetente Beratung ist hier besonders wichtig. „Mit der Aufrüstung der Haustechnik investieren Sie in bleibende Werte, da sollte man auf jeden Fall auf Qualität achten“, weiß Sturm. Viele Installationsmodule sind nachträglich schwer oder gar nicht mehr veränderbar, deshalb sollen die einzelnen Komponenten von Anfang an perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Darauf können Sie sich verlassen! Die  Firma Sturm kann einerseits auf die Erfahrung von mehr als 50 Jahren zurückgreifen und erweitert andererseits das Wissen der Mitarbeiter regelmäßig. „Wir haben schon an vielen Orten, bei ganz unterschiedlichen Bedingungen und für höchste Ansprüche gearbeitet“, sagt Sturm. „Wir wissen, was wir tun. Und unsere Kunden wissen, dass wir verlässlich Qualität liefern, mit der sie lange Freude haben.“

Jetzt bewerben

You have Successfully Subscribed!