Ein Augenschmaus im Badezimmer. Erst das richtige Licht sorgt dafür, dass wir uns im Bad rundum wohlfühlen – besonders wichtig am frühen Morgen. Die Experten der Firma Sturm kümmern sich um die passende stimmungsvolle Beleuchtung.

Funktionalität im Bad ist ohne Zweifel wichtig. Doch erst mit einer durchdachten Lichtgestaltung wird es zu einem Ort der Entspannung und Freude. Denn mehr noch als in Wohnräumen bestehen im Bad je nach Tageszeit und Stimmung unterschiedliche Anforderungen an das Licht. Wer morgens kaltes Licht beim Zähneputzen und Duschen zum Aufwachen braucht, wünscht sich abends warmes zum  Entspannen. Daher sollte man besonderes Augenmerk auf die Lichtgestaltung im Bad legen.

Mehrere Lichtquellen.
Bad­ und Wellnessexperte Herbert Sturm empfiehlt eine Kombination aus Decken­ und Wandleuchten sowie eine besondere Ausleuchtung des Spiegels. „Kommt das Licht im Bad nur von der Decke, entstehen beim Blick in den Spiegel hässliche Schlagschatten im Gesicht. Das stört beim Schminken oder Rasieren“, erklärt Sturm: „Durch seitlich positionierte, blendfreie Lichtquellen kann das nicht passieren.“

Probieren geht über Studieren.
Die Neonröhre über dem Schminkschrank hat ebenso ausgedient wie die einfallslose glasverkleidete Deckenleuchte. „Kunden gehen oftmals von den Standards aus, die sie bereits kennen. Bei uns bekommen sie ganz neue Ideen“, erklärt der Badexperte. Bodenlampen, die nach oben strahlen, lassen den Plafond höher erscheinen, seitliche Leuchten geben dem Raum mehr Weite. Mehrere Lichtquellen erzeugen wohnliches Ambiente und können je nach Bedarf gezielt einzeln genutzt werden. „Wir geben den Kunden Anregungen, wie das eigene Bad zukunftsfit wird – und was die einzelnen Komponenten so können“, meint Sturm.

Kundenzufriedenheit – das höchste Ziel.
Als modernes Unternehmen sind die Experten der Firma Sturm bestrebt, einige Dinge anders und besser zu machen, als es viele Kunden vom Handwerks gewerbe gewohnt sind. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das Unternehmen mit der besten Kundenzufriedenheit zu werden“, so Herbert Sturm. „Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass das der richtige Weg ist.“ Wenn das Bad zugleich Schmuckstück, Ruheraum zur Regeneration und Oase der Entspannung werden soll, muss es perfekt geplant sein. Viele Faktoren müssen wohl bedacht werden. Das eingespielte Team der Firma Sturm hat die nötige Erfahrung, um umfassend beraten zu können, und freut sich auf Ihren Besuch. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Beratungstermin.

Sturm-Info

Der leichte Einstieg im Bad
Auf die perfekte Planung kommt es an, um Kundenwünsche möglich zu machen. Dabei überlässt Firma Sturm nichts dem Zufall. Jedes Detail wird im Vorfeld fixiert, jede Besonderheit berücksichtigt. „Nicht selten leben mehrere Generationen unter einem Dach. Komfort für alle im Badezimmer spielt daher eine große Rolle“, so Sturm. „Denken Sie an eine klassische Badewanne: Der hohe Wannenrand ist nicht nur für ältere Personen und Kinder eine große Hürde, auch junge Menschen schätzen einen leichteren Einstieg.“ Eine Dusch-Badewannen-Kombination eignet sich besonders für kleine Badezimmer und kann sogar mit einem Hebesitz ausgestattet werden.

Jetzt bewerben

You have Successfully Subscribed!